Erfahrungen

Liebe Karin, mit deiner Hilfe habe ich binnen weniger Wochen wieder Boden unter die Füße bekommen und neue Lebenskraft geschöpft. Ich bin mehr bereit, alle Seiten an mir bewußt wahrzunehmen und zu akzeptieren. Ich bin wieder neugierig und meine Sinne öffnen sich. Und ich bin wieder bereit für die Liebe. Ich danke dir dafür.

Bernd, Gmund am Tegernsee

Ich habe mich als Versager in meinem Job gefühlt. Ich habe bemerkt, dass ich hart an den Dingen arbeitete, von denen ich glaubte, dass ich sie konnte, und vermied diejenigen, von denen ich glaubte, dass ich sie nicht schaffen würde. Die, die ich fürchtete. Ich erzählte Karin davon. Ich fühlte mich als würde ich etwas sehr persönliches, privates offenlegen. Ihre Antwort, die so schnell und einfach kam, überraschte mich. “Die Angst wird immer da sein.” Was für eine wahre, beängstigende, starke Aussage. In meiner Arbeit mit ihr geht es nicht darum, keine Angst mehr zu spüren. Es geht mehr darum, die Angst willkommen zu heissen, sie zu spüren, sie zu akzeptieren, aber nicht zuzlassen, dass sie mein Verhalten kontrolliert.In die Angst hineingehen. Zu verstehen, wie sie sich in meiner Brust, in meinem Magen, in meinen Beinen anfühlt. Die Warnungen, Informationen und Gefühle, die die Angst auf den Tisch bringt, akzeptieren. Und sie dann loslassen. Mich in die Handlungen begeben, die darauf folgen. Das Projekt am Ende meiner Liste kommt auf den ersten Platz. An dem Ding kratzen, das ich nicht verstehe, bis es klar wird. Durch und mit der Angst gehen zu diesem zentralen Ort, an dem ich Ruhe, Klarheit und Stärke finde.

Ed, Barcelona

 

 

„Durch die Arbeit mit Karin erlebe ich umfassend, wer ich bin und sein kann. Das Besondere dabei: Erst erlebt man es – und dann erst weiß man es. Erleben und  Wissen sind so aktiver und lebendiger Teil meiner Wahrnehmung. Sehr viele Bereiche meines Lebens sind dadurch neu in Bewegung geraten. Wo vorher Erstarrung und Begrenzung waren, sind nun Bewegung und Freiheit. Das fühlt sich super an.“

Henning, München

Wenn ich darüber nachdenke, was sich seit meiner ersten Begegnung mit Karin verändert hat, dann wundere ich mich noch immer über dieses ganze Glück. Die Leichtigkeit und Zufriedenheit, die ich heute in den meisten Augenblicken empfinde, waren mir früher vollkommen fremd. Stattdessen war ich in ganz vielen Momenten ein schwerer, träger Trauerkloß.

 

Mit Karins Hilfe habe ich gelernt, dass ich das Leiden einfach stoppen kann. Dass es zwar wahnsinnige Angst macht, wenn das Gewohnte plötzlich nicht mehr da ist. Dass darin aber so unglaublich viel Glückspotenzial steckt, dass sich der Sprung ins kalte Wasser allemal und immer wieder lohnt.

 

Bis heute bin ich fast in jeder Sitzung überrascht und dankbar, dass das Leben immer noch mehr zu bieten hat.

Julia, München

 

Ich wusste, dass ich Hilfe brauchte und ich wusste auch, dass Reden allein mir nicht hilft.

So bin ich zu Karin gekommen. Wow! Endlich die richtigen Schritte in die richtige Richtung.

Karin hat mir einerseits gezeigt, was mein Körper (der Arme!) sich alles gemerkt hat und wie

tief die Traumata sitzen, aber sie hat mich auch angeleitet, selbstständig damit / dagegen

arbeiten zu können: Es liegt in meiner Hand, wie ich mit mir umgehe. Ihre Hilfe zur Selbstheilung

und ihre Ermutigung nach vorne zu sehen, weg vom Drama, hin zu Wünschen, Träumen,

Zukunft – auf allen Ebenen eine Erlösung.

Gabriele, München

 

 

 

Ich kam zu Karin mit der Diagnose “prämenstruelles Syndrom”. Die Tage meiner Menstruation haben sich von Tagen mit starken Schmerzen und schwerer Stimmung in eine Zeit verwandelt, in der ich auf meinen Körper achte und an denen es mir gut geht. Ich nahm nur sechs Sitzungen und finde das sehr effizient. Darum gebe ich meine Empfehlung an alle Frauen mit ähnlichen Erfahrungen.

Alexandra, Barcelona

 

Karin ist so etwas wie eine Kriegerin mit Seidenhandschuhen. Sie findet einfache Wahrheiten und verspannte Muskeln hinter meinen getarnten Anworten auf ihre einfachen, direkten Fragen.

Ich freue mich sehr auf meine wöchentlichen Sitzungen – Ich bin ein neuer Mann – und obwohl ich nach 8 Sitzungen noch nicht komplett von meinen chronischen Gesundheitsproblemen befreit bin, fühle ich mich besser, stärker und jünger.

Harry, Barcelona

 

Ich empfehle die Arbeit mit Karin, die professionell, persönlich and einfühlsam ist und eine Einheit zwischen Körper und Seele herstellt.

Ines, Barcelona

 

 

Wir leben alle in einer unstabilen Zeit und um dieser standzuhalten, geht es darum nicht nur auf unseren Verstand zu hören, sondern auch auf unseren Körper. Auf diese Grundlage basierend begab ich mich in die Hände meiner brillianten Lehrerin Karin Sommer.

 

Es gibt verschiedene Strategien um auf solche Wechsel zu reagieren – wie z.B. sie zu ignorieren, was nur dazu führt, dass wir Handlungen hinausschieben und dass sich unser inneres Unwohlsein verschlimmert. Eine andere Strategie wäre, sich der Notwendigkeit eines Wechsels bewusst zu sein, aber nicht zu wissen, wie die Veränderung herbeiführen. (Das war mein Fall, mich verloren zu fühlen und gleichzeitig zu glauben, alles unter Kontrolle zu haben.) Und mit diesem Thema waren die Sitzungen mit Karin ein grosser Erfolg.

 

Zu Beginn zeigte sie mir wie mein Körper Signale sendete, wenn er mit blockierten Gedanken und Gefühlen nicht einverstanden war. (ein “Ball von brennenden Nerven” in meinem Bauch.) Es war sehr überraschend, mir der Wurzel des Schmerzes bewusst zu werden, der mich seit ich sehr jung war, begleitet hat.

 

Mit der Zeit und mit Ausdauer verstanden wir den Ursprung dieser Signale, was mich fähig machte einzugreifen und sie zu verändern. Und heute, dank Karin, kann ich versichern, dass ich keine Magenbeschwerden mehr habe, und ich habe gelernt, zeitgerecht zu reagieren, damit mein Kopf nicht die Kontrolle über meinen Körper übernimmt. Und nicht nur das:

Indem wir mit der Wurzel des Problems arbeiteten, traf ich wichtige Entscheidungen, die dazu führten, dass ich heute glücklich sagen kann, dass ich die Veränderungen herbeiführte, die ich wollte.

 

Seit damals empfehle ich mit grosser Erleichterung und Dankbarkeit meinen Freunden,  offen zu sein für die Hilfe von Menschen wie Karin Sommer, die mit Professionalität und Achtsamkeit bereit ist, ihr Wissen zu teilen und hilft, dass Menschen, die Wohlbefinden lernen wollen, ihr Ziel erreichen.

Anna, Barcelona

 

Ich kam zu Karin, um in meinem Kampf mit rheumatischer Athritis, mit der ich seit 6 Jahren kämpfte, Unterstützung zu finden. Während der über ein Jahr währenden Arbeit mit Karin begriff ich Dinge über meinen Körper und dem Wechselspiel zwischen meinem Körper und meinem Verstand, die ich vorher nie fähig war, zu sehen- meine Handlungsweisen, die Art, in der ich auf Situationen reagierte und wie diese sich positiv oder negativ auf meinen Körper auswirkte.

 

Die Grundlagen der Atmung waren – und sind immer noch – meine Hauptrichtlinien und halten den Schmerz gering. (oder machen ihn schlimmer, wenn ich darauf vergesse.) Ich habe gelernt, nicht gegen meinen Körper anzukämpfen, sondern zu verstehen, was er will, und dass er (neben meinem Gehirn) auch ein Teil von mir ist, um den ich mich kümmern muss.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich das ohne Karin´s Anleitung, den Behandlungen und Gesprächen herausgefunden hätte. Heute lebe ich mit meiner Krankheit als einen Teil von mir, der Schmerz ist geringer, wenn ich mich um mich kümmere und die Methodologie, die ich mit Karin gelernt habe ist der Schlüssel dazu.

Ich habe meinen Körper gehasst als ich zu Karin kam. Heute liebe ich meinen Körper und die Zeichen, die er mir gibt, wenn ich ihn vergesse.

Patricia, Barcelona

 

Während meines Prozesses mit Karin, der ungefähr eineinhalb Jahre dauerte, habe ich Selbstbewusstsein gewonnen und somit etwas unbezahlbares: Freiheit.

Mir wurden schlechte Angewohnheiten bewusst, die sich in mir etabliert hatten und Karin brachte mir bei, mich von ihnen zu distanzieren , sie aus einer neuen Perspektive zu sehen und zu verändern. Schlaf, Essen, Ausruhen, Ruhe, meine Beziehungen – sehr grundlegende Aspekte, die ich aber auf eine Weise blockiert hatte. Langsam lösten sich Knoten in jeder Sitzung, denen wir uns auf sehr einfache Weise annäherten, immer vom körperlichen Aspekt ausgehend zur Wurzel dieses selbstzerstörerischem Mechanismus, der mich von mir selbst fernhielt.

 

 

Jetzt bin ich mir mehr meiner wahren Energie bewusst,meiner Vitalität und meinem Sein, mit allen guten und schechten Seiten und habe weniger Barrieren und Einschränkungen.

Diese Selbsterkenntnis wird immer weiter gehen und die Zeit, die ich mit Karin verbrachte innerhalb dieser meiner Lebensreise zur Selbstfindung war wirklich unbezahlbar. Danke.

Anna, Barcelona

 

Vor ein paar Jahren lernte ich durch Zufall Karin und die Grinberg-Methode kennen. Ich wusste nicht so genau, was das eigentlich ist, war aber neugierig geworden, sicher auch in einem Moment in meinem Leben, in dem ich offen war für Neues.

Anfangs überraschte mich die Herangehensweise, da ich, tendenziell früher viel mehr verkopft, diese Art zu arbeiten nicht kannte. Vor allem hat mich überrascht, dass ich ermutigt wurde, Angst zu haben und zuzulassen!

Ich musste erst lernen, mich darauf einzulassen, aber dann hat sich bei mir viel bewegt. Und Karin hat mir dabei sehr geholfen. Ich habe mich von Karin gut geführt und begleitet gefühlt, meinem Rhythmus angemessen, und gut bei ihr  aufgehoben.

Insgesamt haben Karin und ich fast drei Jahre lang zusammengearbeitet. Ihre nahe Arbeitsweise hat mir gut gefallen, sie hat mich oft an meine Grenzen geführt, auf eine Art, die für mich angemessen und hilfreich war.

Ich habe gelernt, Dinge besser annehmen zu können, zu akzeptieren, auch Dinge, die ich ungern akzeptieren wollte. Oft war ich wütend, traurig, auch fröhlich, gestärkt, zuversichtlich nach den Sitzungen, auf alle Fälle, was ich auch empfand, oft war es sehr intensiv und authentisch und lebendig. Ich habe mich manchmal selbst überrascht, da ich durch die Sitzungen mit Karin manchmal sehr schnell wichtige Entscheidungen treffen konnte, was mir sonst sehr schwer fiel. Insgesamt fühle ich mich stärker, ruhiger, gesünder, und selbstbewusster. Vor dem Schreiben dieser Zeilen habe ich meine alten Tagebuchaufzeichnungen nachgelesen und ich bin wirklich überrascht über mich selbst! Ich nehme mich und meine Bedürfnisse jetzt viel ernster. Angst ist auf eine andere Art präsent in meinem Leben. Ich habe auf der einen Seite gelernt, Angst besser zuzulassen (und bin noch dabei weiterzulernen), andererseits ist Angst viel weniger da in meinem Leben. Ich kann jetzt besser Dinge trotz Angst angehen und handeln.

Nadine, Barcelona